- Wir kümmern uns um Wildbienen & Co -
Urheberrecht (©) Wilfried E. Hofmann 2023 - 2024
„Das Glück ist wie ein Schmetterling: Je mehr du ihm nachjagst, desto mehr wird er dir ausweichen, aber wenn du die anderen Dinge um dich herum wahrnimmst, wird er sanft kommen und sich auf deine Schulter setzen.“
Henry David Thoreau amerik. Schriftsteller (1817 - 1862)
Großes Ochsenauge (Maniola jurtina) ein Schmetterling aus der Familie der Edelfalter, Unterfamilie Augenfalter. Das Weibchen legt die Eier auf den Boden oder an Grashalme ab. Die Raupe überwintert und wandelt sich im Mai zu einer gelbgrünen Puppe um, die an Grashalmen festgesponnen ist. Nach etwa einem Monat schlüpfen die Falter, die von Juni bis September in einer Generation fliegen.
Großer Kohlweißling (Pieris brassicae) Es ist hier ein Weibchen. „Große Kohlweißlinge können vom Frühling bis in den Herbst beobachtet werden. Pro Jahr gibt es zwei bis drei Generationen, die von März bis Ende Oktober nacheinander aktiv sind. Die Herbstgeneration dieser Schmetterlingsart - meist ist dies die dritte Generation - überwintert als Puppe.“
NABU
Quelle: Insektenbox
Faulbaum-Bläuling Garten-Bläuling (Celastrina argiolus) Der tagaktive Falter ist fast auf dem ganzen europäischen Kontinent verbreitet. Er fliegt in zwei Generationen von April bis September. Die Überwinterung erfolgt als Puppe.
Geißklee-Bläuling / Argus-Bläuling (Plebejus argus) In Europa weit verbreiteter Tagfalter.
In Europa ist der Bestand des Geißklee-Bläulings stabil. In Deutschland ist er gefährdet, Rote Liste Status 3. Die Falter fliegen in zwei Generationen von Mai bis Juni und von Juli bis August. Die Eiablage findet in der Nähe von Ameisennestern statt. Erwachsene Raupen verpuppen sich in Ameisennestern, in die sie von Arbeiterinnen hineingezogen werden. Eine Partnerschaft zum gegenseitigen Nutzen (Symbiose) besteht mit verschiedenen Ameisenarten.
Rotbraunes Ochsenauge (Pyronia tithonus) - Rostbraunes Ochsenauge, - Braungerändertes Ochsenauge - Gelbes Ochsenauge Schmetterling aus der Familie der Edelfalter (Nymphalidae) Die Falter fliegen von Anfang Juni bis Anfang September. Gern besuchte Pflanzen sind die Acker-Kratzdistel und der Gewöhnliche Dost (Bild)
Der Rapsweißling (Pieris napi) ist ein Schmetterling (Tagfalter) aus der Familie der Weißlinge (Pieridae). Er wird oft auch als Grünader-Weißling oder Hecken-Weißling bezeichnet. In Nordeuropa werden zwei bis drei Generationen von April bis Anfang September beobachtet. Er überwintert als Puppe.
2-mal Tagpfauenauge vor dem Kampf nach dem Kampf Den Verlierer möchte ich nicht sehen.
War es überhaupt ein Kampf? Beschädigte Flügel sieht man öfter, aber das hier ? Gruselige Hinterflügel.
Nicht alle haben diesen Knick im Flügel, wie man rechts sieht. Er war aber munter, flugfähig und über mehrere Tage im Garten unterwegs. Die Falter fliegen in einer Generation von Mitte Juni bis Ende August.
Brauner Waldvogel (Aphantopus hyperantus)
Großer Schillerfalter (Apatura iris) Seine Flügeloberseite ist noch schöner. Er tat mir aber nicht den Gefallen.
Schwalbenschwanz (Papilio machaon) Er zählt zu den schönsten europäischen Tagfaltern. Mit bis zu acht Zentimetern Spannweite ist er einer der größten Schmetterlinge Mitteleuropas. Leider auch sehr photoscheu. (Handy-Aufnahme)
Hauhechel-Bläuling Gemeiner Bläuling (Polyommatus icarus) Er fliegt von Ende April bis Oktober. Nicht vergessen: .. die Sonne brennt dort oben heiß ..